www.idem.uni-goettingen.de.de

Bioethik Thesaurus

Der Thesaurus Ethik in den Biowissenschaften
Mit dem internationalen Thesaurus Ethik in den Biowissenschaften ist erstmals ein einheitliches, mehrsprachiges und kontrolliertes Indexierungs- und Recherchewerkzeug entwickelt worden, mit dem Ziel, das europäische wissenschaftliche Vokabular zur Bioethik abzubilden. Mit der inhaltlichen Verschlagwortung von Publikationen mit dem Thesaurus ist es möglich gezielte Literaturdatenbank-Recherchen durchzuführen, wobei die Mehrsprachigkeit des Thesaurus eine Suche auch nach englischen und französischen Begriffen unterstützt. Ein weiterer Vorteil, der diesen Thesaurus auszeichnet ist die Konkordanz zu anderen Referenzthesauri, wie z.B. den Medical Subject Headings (MeSH) der National Library of Medicine, USA - Herstellerin der bekannten amerikanischen Literaturdatenbank MEDLINE. Diese aufgezeigten Konkordanzen erlauben es, gezielt MeSH Begriffe rauszusuchen und damit auch Datenbanken, die mit den Referenzthesauri indexiert werden, in die Recherche mit einzubeziehen.

Zusammen mit unseren Partnern wird der Thesaurus Ethik in den Biowissenschaften in einer jährlich stattfindenden Redaktionssitzung weiterentwickelt. Bereits die 5te Neuauflage ist 2009 erschienen.

Folgende Kooperationspartner sind zusammen  mit der Informations- und Dokumentationsstelle Ethik in der Medizin (IDEM) an der Weiterentwicklung des Thesaurus beteiligt:

  • Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE), Bonn, Deutschland (editor in chief)

  • Centre de documentation en éthique des sciences de la vie et de la santé, INSERM/CCE, Paris, Frankreich

  • Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW), Universität Tübingen, Deutschland

  • Library and Information Services, Kennedy Institute of Ethics (KIE), Georgetown University, Washington, DC, USA

gedruckt am  20.08.2017