IDEM - Informations- und Dokumentationsstelle Ethik in der Medizin
| DetailansichtDetailansicht |
IDEM > Aktuell >

16.-17. November 2021, 08.30-16.00 (Berlin)

Weiterbildung: Ethik-Kompetenz in der Klinik Aufbaumodul - Nijmegener Methode der ethischen Fallbesprechung

Die Aufbaumodule unserer Kursreihe richten sich an Ethikberater:innen und Mitglieder von Klinischen Ethikkomitees – und natürlich an die Absolvent:innen unserer Kurse. Sie dienen der fortlaufenden Weiterbildung und dem Austausch von Erfahrungen.

In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit einer der bekanntesten Methoden der ethischen Fallbesprechung. Prof. Dr. Norbert Steinkamp, der die Nijmegener Methode der ethischen Fallbesprechung gemeinsam mit Prof. Dr. Bert Gordijn entwickelt hat, wird ihre Entstehung und ihre Charakteristika vorstellen. Die Anwendung der Methode wird in zwei Falldiskussionen erprobt und reflektiert.

Wie immer bleibt auch Zeit zum Austausch über aktuelle Erfahrungen aus der Ethikberatung und Fragen dazu.

Referent:innen in diesem Modul sind Prof. Dr. Norbert Steinkamp (Kath. Hochschule für Sozialwesen, Berlin) und  Dr. Marianne Rabe (Charité, Berlin).

Die Veranstaltung findet in Präsenz in der Fortbildungsakademie der Charité statt
und kostet 290 €.

Nähere Informationen über die weiteren Module und das Konzept des Ethikberatungskurses erhalten Sie bei Frau Dr. Rabe (marianne.rabe@charite.de).

Ihre Anmeldung nimmt Frau Ferreira (maria.carrilho-ferreira@charite.de) entgegen, die auch organisatorische Fragen beantwortet.

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Ethik-Kompetenz in der Klinik“ bildet die Charité Fortbildungsakademie in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ethik in der Medizin Berater:innen für Ethik im Gesundheitswesen gemäß dem Curriculum und den Standards der AEM aus.

Ziel der Fortbildungsreihe ist es, die Teilnehmer:innen zu befähigen, beim Aufbau von Ethikgremien oder Beratungsstrukturen mitzuwirken und Ethikberatungen durchzuführen.

Alle Module können auch einzeln gebucht werden.