IDEM - Informations- und Dokumentationsstelle Ethik in der Medizin
| DetailansichtDetailansicht |
IDEM > Aktuell >

08. - 09. Juni 2018, Bürgerhaus am Seepark, Freiburg

5. Freiburger Symposium zu Grundfragen des Menschseins in der Medizin "Von Angesicht zu Angesicht Zur Bedeutung des direkten Kontaktes in der Medizin"

Die moderne Medizin wird fast ausschließlich nach Aktionen bewertet und nicht nach Interaktionen. Und doch kann die Aktion nur glücken, wenn sie eingebettet ist in eine gelingende Interaktion. Was aber geschieht, wenn Menschen interagieren? Sie tauschen nicht nur Worte aus, sondern kommunizieren zwischenleiblich, in vielfältigster Form. Im Zeitalter zunehmender technisierter Kommunikation- und virtueller Begegnungsformen erscheint es umso notwendiger, auf den Reichtum dessen zu reflektieren, was sich zwischen Menschen ereignet, wenn sie sich direkt begegnen.

Nur so kann Chance und auch Grenze der technisch vermittelten Kommunikation und Begegnung ergründet werden. Durch das Zusammenspiel von Medizin, Pflege, Philosophie, Theologie, Soziologie und Psychologie soll auf dem Kongress dem Phänomen direkter Begegnung nachgegangen werden, um dafür zu sensibilisieren, dass auch im Zeitalter der Durchtechnisierung der Medizin der direkte Kontakt unersetzbar bleibt.

Veranstalter: Prof. Dr. Giovanni Maio M.A., Lehrstuhl für Medizinethik, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Email: maio(at)ethik.uni-freiburg.de 

Anmeldung: Sekretariat, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Stefan-Meier-str. 26, 79104 Freiburg Telefon: +49 (0)761 / 2035033 Email: sekretariat(at)egm.uni-freiburg.de