IDEM - Informations- und Dokumentationsstelle Ethik in der Medizin
| DetailansichtDetailansicht |
IDEM > Aktuell >

02. März 2022, 09.00 - 14.30 Uhr (Online)

Konferenz: 3. Fachtagung zur außerklinischen Ethikberatung. Aktueller Stand, Beratung bei Wunsch nach assistiertem Suizid und künftige Entwicklungen

Einladung zur interdisziplinären Online-Fortbildungsveranstaltung  

In Zusammenarbeit mit der Akademie für Ethik in der Medizin e.V. und dem Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus, Frankfurt/M.

 

Drei wichtige Bitten:

Im Rahmen dieser Tagung möchten wir wieder einen aktuellen Überblick geben zum Stand der außerklinischen Ethikberatung in Deutschland. Deshalb bitten wir Sie um Folgendes:

1.) Kontaktdaten: Die Kontaktdaten bestehender Projekte zur außerklinischen Ethikberatung in Deutschland und Österreich finden Sie auf folgender Seite auf der AEM-Homepage:

www.aem-online.de/index.php

Bitte prüfen Sie, ob Ihr Projekt dort aufgelistet ist bzw. ob die Daten (noch) korrekt sind, und teilen Sie Ergänzungen bzw. Änderungen der AEM-Geschäftsstelle mit:

Email: kontakt@aem-online.de

2.) Fragebogen: Wir möchten ALLE bitte, einen kurzen Fragebogen zur außerklinischen Ethikberatung auszufüllen, den Sie mit dem nachfolgenden Link aufrufen können. Dies ermöglicht uns, im Rahmen der Tagung ein möglichst aktuelles und umfangreiches Bild der Aktivitäten im Bereich der außerklinischen Ethikberatung vorzustellen. Bitte füllen Sie den Fragebogen auch aus, wenn Sie nicht an der Online-Tagung teilnehmen (können)!

Link zum Fragebogen: survey.academiccloud.de/index.php/317975

3.) Themen für den Austausch in Kleingruppen: In der letzten Frage des Fragebogens fragen wir nach Themen, die Sie gerne bei der Online-Tagung mit anderen Teilnehmer:innen besprechen würden. Mit der Beantwortung dieser Frage helfen Sie uns, die Kleingruppen inhaltlich zu planen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Veranstalter

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Jahr 2016, bei der erstmals die zahlreichen Initiator:innen ambulanter bzw. außerklinischer Ethikberatung aus ganz Deutschland in Frankfurt zusammengeführt wurden, und einer zweiten Fachtagung im Jahr 2019, in der die Schwierigkeiten der Implementierung als Gesprächsthema im Vordergrund standen, wird sich die dritte Fachtagung vor allem mit dem brisanten Thema der Ethikberatung im Zusammenhang mit einer Anfrage nach assistiertem Suizids beschäftigen. Was bedeutet dies für das Selbstverständnis der Ethikberatung? Welche Rolle kann die außerklinische Ethikberatung dabei spielen? Welche sollte sie spielen? Welche Unterstützung kann sie anbieten? Und gibt es Grenzen der Beratung, die beachtet werden sollten?

Vor dem Hintergrund der zu erwartenden gesetzlichen Neuregelung der Suizidhilfe findet das Thema besonderes Interesse, zumal es zahlreiche ethische, psychologische und rechtliche Fragen aufwirft, die im Rahmen dieser Tagung mit eingeladenen Expert:innen zu besprechen sind.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an diejenigen, die bereits außerklinische Ethikberatung anbieten, wie auch an jene, die noch in der Pilot- oder Planungsphase sind. Der gemeinsame Austausch verspricht wieder für alle fruchtbar zu werden.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Prof. Dr. phil. Alfred Simon

Geschäftsführer der Akademie für Ethik in der Medizin e.V., Göttingen

PD Dr. med. Carola Seifart

Fachbereich Medizin, AG Ethik in der Medizin (AGEM), Phillips-Universität Marburg

Prof. Dr. theol. Kurt W. Schmidt

Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus, Frankfurt/M. 

Nebenamtl. Studienleiter, Evangelische Akademie Frankfurt

 

Programm

09.00 Uhr Begrüßung und Tagungsübersicht

Prof. Dr. phil. Alfred Simon, Akademie für Ethik in der Medizin, Göttingen

PD Dr. med. Carola Seifart, AG Ethik in der Medizin (AGEM), Philipps-Universität Marburg

Prof. Dr. theol. Kurt W. Schmidt, Evangelische Akademie Frankfurt

09.05 Uhr Außerklinische Ethikberatung im Kontext von Anfragen zum assistierten Suizid

Eine kurze Einführung

09.15 Uhr Erfahrungen aus der Praxis

Prof. Dr. med. Fred Salomon

Ehem. Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Op. Intensivmedizin, Klinikum Lippe-Lemgo

Mitglied des Leitungsteams der Mobilen Ethikberatung in Lippe (MELIP)

09.45 Uhr Rechtliche Aspekte

Prof. Dr. jur. Dr. h.c. Volker Lipp

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Medizinrecht und Rechtsvergleichung Georg-August-Universität Göttingen

10.15 Uhr Pause

10.30 Diskussion in Breakout-Gruppen

11.00 Uhr Stimmungsbilder und offene Fragen aus den Kleingruppen

11.15 Uhr Erfahrungen aus dem Ausland: Außerklinische Ethikberatung bei Anfragen zum assistierten Suizid

Prof. (FH) Dr. Settimio Monteverde

Berner Fachhochschule, Departement Gesundheit

Co-Leiter Klinische Ethik Universitätsspital Zürich, Schweiz

11.40 Uhr Diskussion mit den Referenten und den Teilnehmer:innen

 

12.00 Uhr Mittagspause

 

13.00 Uhr Außerklinische Ethikberatung in Deutschland:

Licht und Schatten – ein aktueller Überblick

Prof. Dr. phil. Alfred Simon, Akademie für Ethik in der Medizin, Göttingen

PD Dr. med. Carola Seifart, AG Ethik in der Medizin (AGEM), Philipps-Universität Marburg

Prof. Dr. theol. Kurt W. Schmidt, Evangelische Akademie Frankfurt

 

13.30 Breakout-Gruppen zu verschiedenen Themen

(Die Themen ergeben sich aus den Wünschen, die die Teilnehmer:innen bei ihrer Anmeldung auf dem Fragebogen angegeben haben)

 

14.15 Uhr Ergebnisse und Impulse aus den Kleingruppen

 

14.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Die Anerkennung als zertifizierte ärztliche Fortbildungsveranstaltung wird bei der Landesärztekammer Hessen beantragt.

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmer:innen offenlegen. Die Veranstaltung wird mit 500.- € vom Förderverein der Evangelischen Akademie Frankfurt unterstützt. Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf ca. 2.000.- €.

Die Online-Anmeldung erfolgt über die Webseite der Evangelischen Akademie Frankfurt:

www.evangelische-akademie.de/kalender/3-fachtagung-zur-ausserklinischen-ethikberatung-2022-03-02/

 

Tagungsassistenz:

Claudia Mayer

mayer@evangelische-akademie.de
T +49 (0)69. 17 41 526 - 13
www.evangelische-akademie.de

 

Bei Rückfragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. Kurt W. Schmidt

Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus

Wilhelm-Epstein-Str. 4

60431 Frankfurt/M.

T +49 (0)69. 9533 - 2555

kurt.schmidt@ekhn.de

www.medizinethik-frankfurt.de